RUND um schwanger
Hebamme Bettina Langner

Hexenzeug?

Im Mittelalter wurden Hebammen häufig verfolgt und als Hexen verbrannt, da sie offenbar mehr wußten als andere (Männer) und Ärzte, die ihr Wissen studiert hatten. 


„(...)Auch Hebammen fielen den Schergen der Inquisition zum Opfer und wurden getötet, weil sie in gotteslästerlicher Weise durch den Einsatz von Kräutern die Pein der Gebärenden zu lindern wussten(...)“ Dan Brown „The Da Vinci Code“ , S.175 


Im Märchen begegnen Held oder Heldin häufig Feen, Waldweibern oder Kräuterhexen. Weise Wesen, 
ohne deren Hilfe durch Rat und Tat oft das gute Ende der Geschichte gar nicht denkbar ist. Schon immer stand also der Mythos von Hexen, Hebammen, Kräuterheilkunde und Magie in engem Zusammenhang. 


In erster Linie ist die Ausbildung zur Hebamme natürlich eine schulmedizinische. Wenn möglich oder bei kleineren Beschwerden greife ich jedoch auf verschieden Zweige der Naturheilkunde zurück. Heute hat jede Frau ein Recht auf Hebammenhilfe. Die Leistungen werden bis auf wenige Ausnahmen von den Krankenkassen übernommen.